Projekt


hikk lokal - Klimaschutz aktiv

 

hikk lokal - Klimaschutz aktiv bietet konkrete Handlungsmöglichkeiten zur Reduzierung der Treibhausgas-Emissionen durch die Wiederverwendung von Restholz in unseren Reuse-Upcycling-Repair-Werkstätten.

 

Die Projektschwerpunkte sind

  • die Information und Sensibilisierung für den lokalen Klimaschutz im Alltag durch unterschiedliche Beteiligungs- und Vernetzungsaktivitäten rund um unsere Reuse-Upcycling-Repair-Werkstätten auf dem Gelände des ZK/U in Berlin-Moabit
  • die Qualifizierung von Reuse-Multiplikator*innen und Entwicklung eines übertragbaren Non-Profit-Geschäftsmodells für den Betrieb und die Verstetigung der Reuse-Upcycling-Repair-Werkstätten beim ZK/U

hikk steht für Holz im Kreativkreislauf. Wir verwenden in unseren Werkstattangeboten Restholz aus holzverarbeitenden Betrieben aus der Nachbarschaft Moabits, sammeln es im Restholz- und Werkstattcontainer auf dem Gelände des ZK/U und "vermöbeln" es in unseren Workshops.

 

In den Sommermonaten von Mai bis Oktober 2018/2019 bieten wir bei allen Gütermärkten in Open-Air-Werkstätten regelmäßig unsere Upcycling-Workshops an und betreiben die Restholzbörse.

Darüber hinaus sind wir mit unserem hikk-Infomobil aktiv im Nachbarschaftsgebiet bei Veranstaltungen und Festen mit einem Schnupperangebot zum Upcycling unterwegs.

 

In den Wintermonaten von November bis April 2017/2018/2019 qualifizieren wir in Indoor-Werkstätten zu Reuse-Mulitplikator*innen.

.hikk - holz im kreativkreislauf